Da wo ich bin

Irgendwann im Dezember letzten Jahres bin ich – der regelmäßige Leser dieser Webseite kennt es nicht anders – mal wieder online untergetaucht. Jedesmal verspreche ich Besserung, jedesmal kommt mir etwas (das Leben oder einfach nur der Bachelor) dazwischen. Im letzten halben Jahr war ich vor allem damit beschäftigt, sehr beschäftigt oder sehr glücklich zu sein.
Ganz speziell: In Zügen herumzufahren, zu zeichnen, zu drucken, Geschichten, Konzepte und Bewerbungen zu verfassen, um anschließend total fertig auf den Sofas oder Betten meiner Freunde herumzulungern, wo ich gefährliches Halbwissen an alle Interessierten verbreitete.


Unruhige Kameraführung und untote Alltagsprobleme: Unser Festivalbeitrag für durchgedreht24

Der absolute Höhepunkt dieses vollgestopften, aber wohl geplanten und stringenten Arbeitsprozesses war wohl mein 24. Geburtstag, an dem ich mein liebstes Festival – durchgedreht24 – mit meiner anstregenden Präsenz und Teilnahme beehrte. Normalerweise schaffe ich es in jedem Jahr wenigstens noch, hier dafür Werbetrommel zu rühren – in diesem Jahr war nicht einmal dafür Zeit. Herausgekommen ist ein leicht wackeliger Festivalbeitrag, der mir wohl die bisher schönsten 24 Stunden des Jahres schenkte – als ich morgens, mitten im Dreh, bei Sonnenaufgang mit dem Fahrrad nach Hause fuhr, fühlte ich mich so gelöst wie schon lange nicht mehr. Außer dem riesigen Glücksknoten in meinem Bauch haben wir nichts gewonnen, dafür gingen meine Eltern (!) mit der Siegertrophäe und ich mit überraschtem Gesichtsausdruck nach Haus. Was mich sonst noch davon abhielt, hier hineinzukritzeln, das wird in den nächsten Wochen nachgeholt (jetzt mal hoch und ehrenvoll versprochen oder so).

Meine unregelmäßigen Blogphasen liegen auch darin begründet, dass hier (wie ich finde) alles hässlich aussieht. Bist du vielleicht ein Webdesign-Crack (ich bin es nach Jahren Auszeit definitiv nicht mehr) und magst mir helfen, meine (sehr konkreten) Vorstellungen umzusetzen? Meld dich doch per Mail oder in den Kommentaren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *