Alle Artikel der Kategorie ‘Notizbuch

Wenn uns jemals jemand fragt, was das für ein Sommer war: einer, in dem ich nachts barfuß nach Hause radelte, innerhalb von vier Wochen in vier verschiedenen Flüssen schwamm, und den Schafen das Fressen ausging. Meine Übersommern-Playlist findest du hier.

Schwimmen lernen

schwimmer_endformat

Im Herbst des letzten Jahres lernte ich zum zweiten Mal Schwimmen. Es war nur ein weiterer Schritt auf meiner Reise durch miefige Turnhallen und viel zu saubere Fitnessstudios. Bereits seit Anfang des Studiums hatte ich versucht, eine Sportart zu finden, an der ich irgendeinen Spaß finden würde, und so tanzte ich ohne Rhythmusgefühl, probierte Fitnessgeräte […]

Lebenswege

gewagt

Eins der interessantesten Dinge (wirklich!) daran, einen Freiwilligendienst zu absolvieren, ist, dass man wieder so viel mit jungen Menschen zu tun hat, die gerade erst die Schule beendet haben. Es ist so eine aufregende Zeit! Alles ist neu: Rezepte in der eigenen Küche ausprobieren, Mitbewohner haben, die nicht mit einem verwandt sind, Kommen und Gehen […]

Mein geheimer Wunschzettel

Eigentlich mag ich in diesem Jahr nichts mehr geschenkt bekommen, hat sich doch schon so viel (Nicht-Materielles) erfüllt und die größte Frage bleibt ja eh immer: »Wie transportiere ich das jetzt nach Deutschland?«, beziehungsweise »Nehme ich das wirklich wieder mit nach Frankreich?«. Seit Christoph jedoch seine geheime Wunschliste veröffentlicht hat, fällt mir auch immer mehr […]

Herbst

herbst

Jahrelang hatte ich meine Flucht vorbereitet. Hatte mir vorgestellt, wie es sein würde, wenn ich diese Stadt nach langen Studienjahren endlich verlassen könnte. Noch zwei Jahre, noch eins, dann … Hatte genug von den Partygesprächen in meiner Heimatstadt, von der zweithäufigsten Frage im Small-Talk: „Wo kommst du denn her?“ und vom darauffolgenden „Nicht weit gekommen, […]

Da wo ich bin

Irgendwann im Dezember letzten Jahres bin ich – der regelmäßige Leser dieser Webseite kennt es nicht anders – mal wieder online untergetaucht. Jedesmal verspreche ich Besserung, jedesmal kommt mir etwas (das Leben oder einfach nur der Bachelor) dazwischen. Im letzten halben Jahr war ich vor allem damit beschäftigt, sehr beschäftigt oder sehr glücklich zu sein. […]

Happy St. Martin

cocoon

Wenn ich noch eine Sache in Spanien gelernt habe, dann die, wie wenig Feste wir in Deutschland so feiern. Nachdem meine Spanischlehrerinnen eine ganze Tafel mit Festen und Bräuchen gefüllt hatten, weinte ich vor Scham ein wenig in mich hinein. Natürlich liegt das auch an den Temperatur- und Gemütsunterschieden von Norden und Süden, dennoch wünsche […]